Wie richtet man ein Terrarium ein?

Ein Terrarium ist für die Haltung eines Reptils essenziell. In einem solchen ist es möglich, die für die Haltung exotischer Tiere lebensnotwendigen klimatischen Bedingungen bereitzustellen. Je nachdem welche Tierart man halten möchte, muss das Terrarium entsprechend groß oder hoch sein und aus geeignetem Material bestehen. Soll das Terrarium einen Baumbewohner beherbergen, sollte es eher hoch als breit sein. Tiere, die lieber flachere Gegenden beleben, können auf Höhe verzichten, brauchen aber dafür eine ausreichend große Grundfläche.

Auch die klimatischen Bedingungen, die das Tier benötigt, sind für die Wahl des Terrariums entscheidend. Sehr hohe Temperaturen und eine geringe Luftfeuchtigkeit sprechen für ein Trockenterrarium, sind Temperatur und Feuchtigkeit etwas höher, ist ein Halbfeuchtterrarium zu empfehlen. Ein Tropenterrarium ist für Bewohner, die hohe Luftfeuchtigkeit und Temperaturen schätzen; ein Paludarium wird von Amphibien oder wasserliebenden Reptilien bewohnt.

Terrarien müssen heutzutage nicht zwingend aus Glas bestehen. Auch Kunststoff, Alu oder Holz werden in den Käfigen verbaut. Holzmodelle isolieren die Wärme gut nach außen und sind so energiesparende Varianten.

Auch der Standort eines Terrariums will mit Bedacht gewählt sein. Es sollte nicht direkt vor ein Fenster gestellt werden, da frontal einfallendes Sonnenlicht von den Bewohnern nicht nur als störend empfunden werden, sondern das Terrarium auch stark aufheizen kann. Steckdosen sollten in unmittelbarer Nähe des Terrariums sein, sodass Heizgeräte, Lüftung und Beleuchtung problemlos mit Strom versorgt werden können.

Erwerben kann man die Glaskäfige im Zoofachhandel, bei Reptilien- oder Terrarienbörsen oder man kann sie eigenhändig bauen. Der Selbstbau ist eine verhältnismäßig günstige Alternative zum Kauf. Allerdings ist etwas handwerkliches Geschick und ein gewisser zeitlicher Aufwand nötig. Im Internet findet man viele verschiedene Anleitungen zum Bau eines Terrariums, die teilweise auch sehr ausführlich beschrieben sind.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *